Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36, 26
(E)

Monatsspruch September

Und siehe, es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste, die werden die Letzten sein.

Lukas 13, 30

Herrnhuter Losung von heute
Möchten Sie die heutige Herrnhuter Losung lesen? Dann klicken Sie hier:

Das Freitaler Kirchenblatt kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Kirchenblatt als pdf herunterladen

AN DIE LESER(INNEN)

Mit dem neuen Schuljahr beginnt nicht nur für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt, auch in unserer Gemeinde wird es Veränderungen geben. So haben mich die Kirchenleitung und ein Teil des Kirchenvorstandes gebeten, aufgrund meiner persönlichen Veränderungen die Pfarrstelle zu wechseln bzw. eine Lösung zu schaffen, die den Forderungen eines Stellenwechsels ähnlich gerecht wird. So werde ich auf Bitten der Landeskirche ab August zu 75% meiner Anstellungstätigkeit im Religionsunterricht außerhalb von Freital aushelfen, bis diese Stelle nach ihrer Ausschreibung wieder besetzt wird. Trotzdem bleibe ich weiterhin Pfarrerin der Freitaler Kirchgemeinde, bin ansprechbar für Menschen, die mich suchen und meine Begleitung als Pfarrerin für sich wünschen und werde mit den verbleibenden 25% die Pfarramtsleitung fortführen, in der geistlichen Öffentlichkeit (Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen etc.) aber kaum noch aktiv hervortreten.
Mit meinem Rückzug ist der Wunsch verbunden, dass die Kirchgemeinde einen Weg des Miteinanders finden kann. Momentan erlebe ich sehr gegensätzliche, sich hart gegenüberstehende Parteien. Mit besorgendem Blick stelle ich mir die Frage: Wie kann die Gemeinde mit so einer Situation umgehen? Wie können verschiedene Meinungen in einer Gemeinde nebeneinander ihren Platz haben? Toleranz, Akzeptanz trotz Verschiedenheit? So frage ich mich weiter, wie wird die Gemeinde damit umgehen, wenn die Bitte nach der Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften kommt. Das was ich erlebe ist, dass Menschen, die ähnliches erlebt haben wie ich, ihren Platz in dieser Gemeinde in Frage gestellt sehen. Ausgrenzung? Gibt es für die Menschen in der Gemeinde keinen Platz, wo Beziehungen aufgelöst und neue Beziehungen entstanden sind? Und es gibt Menschen, die mein Leben als nicht vorbildhaft für einen Pfarrer benennen und so ebenfalls ihren Platz in der Gemeinde in Frage gestellt sehen, obgleich sie ehrlicherweise meinen Platz in der Gemeinde meinen. Wer hat mehr Recht? Dazu schaue ich gern in die Bibel, wie Menschen vor uns damit umgegangen sind. Der Apostel Paulus ist darin ein Vorbild. Immer wieder musste er in den von ihm gegründeten Gemeinden streitende Parteien miteinander ins Gespräch bringen. Keine leichte Aufgabe, wenn alle für sich die Wahrheit gepachtet hatten. Er verweist dann immer wieder zurück auf Gott und Gottes Wort. Daran sollen wir uns ausrichten. Gilt bei uns das alttestamentliche Wort „Auge um Auge, Zahn um Zahn"? Oder leben wir aus dem Glauben an den Auferstandenen und aus Gottes Liebe zu uns Menschen? Reden wir nur von der Vergebung der Sünden und der Nächstenliebe? Sind wir manchmal selber Gott? Ich harde mit dem, was gerade geschieht. Ich merke aber auch, dass es nicht allein um meine Person geht. Für mich steht die Frage dahinter - wie wollen wir als Kirchgemeinde sein? Bei all diesen Erfahrungen frage ich mich nach 15 Monaten in Freital: Was lernen wir daraus als Gemeinde hier in Freital? Das alle einer Meinung sind? Das wird niemals sein, denn jeder Mensch hat einen anderen Blickwinkel. Aber gerade das macht die Vielfalt der Gemeinde aus. Der Leib Christi, bunt und in versöhnter Verschiedenheit und Gemeinschaft. Uns steht es doch nicht zu, darüber zu urteilen, ob der Glaube (und seine Ausdrucksform im Leben), eines anderen richtiger oder falscher ist als die, die wir für richtig halten. Jesus verweist uns darauf, dass wir selber auf unser Leben schauen, ein jeder für sich, verbunden im Glauben. „Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht." (Johannes 3,16 - Neue Genfer Übersetzung)

Ihre Pfarrerin Annegret Lattke

Wir laden besonders ein

- zu unseren
Gottesdiensten

Die Anfangszeiten sind meist 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr, aber auch machmal davon abweichend.
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch hier im Internet auf unserer
Gottesdienstseite oder in den gedruckten Kirchennachrichten.
- zu unseren kirchenmusikalischen Veranstaltungen

Diese finden Sie auf unseren Seiten
Musik.

- zu unseren Gruppen und Kreisen in der Kirchgemeinde

wir haben sie alle übersichtlich zusammengefaßt auf dieser Internetseite .

Mitteilungen
und Veranstaltungen in der Kirchgemeinde Freital :

Windbergfest

9. September 13.00-17.00 Uhr Stand auf dem Festplatz mit Lutherwelt für Kinder und Lutherquiz

Veranstaltungen im Reformationsjahr

11. September 19.30 Uhr „Thesen zu Kirche und Gesellschaft in der Gegenwart" mit OKR C. Seele (Dresden), Lange Str. 13

Einladung zum Gottesdienst am 24. September 10.30 Uhr in der Christuskirche Freital-Deuben

Vor 20 Jahren trat Pfr. Singer in Freital-Deuben seinen Pfarrdienst an. Eine bewegte Zeit war es, in die die Sanierung der Christuskirche, das Hochwasser 2002 und dessen Bauschadensbeseitigung mit der nun abgeschlossenen Orgelsanierung fielen. Dazu gehörten auch die Gründung des Freitaler Kirchspiels und die Vereinigung zu einer Gemeinde. Nebenher ist es ihm gelungen, sein Tagesgeschäft mit Gottesdiensten, Senioren-, Konfirmanden-, Seelsorge- und Missionsarbeiten nicht zu vernachlässigen. Für alles danken wir herzlich und hoffen, dass er auch unsere Zukunft, in der uns Regionalisierung und das Zusammenwachsen unserer Gemeinde erwarten, aktiv und mit Optimismus mitgestaltet.

Ilka Drettwan im Namen des Kirchenvorstandes

MUSecco on Tour in der Hoffnungskirche Hainsberg

Aus Anlass der Ausstellung „Otto Gussmann und sein Schülerkreis" findet am 26. September 2017, um 19.00 Uhr der themenbezogene Abend dazu statt. Der Vortrag von R. Günther wird dabei von Musik der Zeit um 1900 umrahmt.
Kartenverkauf über die Städtischen Sammlungen Freital und an der Abendkasse.

Ilka Melzer

Ökumenische Friedensdekade 12.-22. November 2017

Das von Antje Hubold aus Drispeth in Mecklenburg/Vorp. stammende Plakat weist darauf hin: Eine Friedenstaube mit einem zur Faust geballten Flügel. Streit kann furchtbar sein, wenn er in Gewalt ausartet. Streit ist aber zugleich die Grundlage der Demokratie und war für uns Evangelische der Ausgangspunkt der Reformation. Die ausgewählten Bibelstellen zum Motto sollen uns zum Nachdenken darüber einladen:
Filmabend "Luther" am 16.11. 2017 um 19.30 Uhr im Diakonat der Emmauskirche
Gottesdienste am 19.11.2017 und 22.11. 2017 jeweils 9.30 Uhr

Herzliche Einladung zur Rüstzeit für Frauen vom 22.09. - 24.09.2017

Zu dieser Rüstzeit sind Frauen unterschiedlichen Alters eingeladen, die sich auf ein biblisch-therapeutisches Thema einlassen wollen, und die Zeit für Gott und sich suchen. An diesem Wochenende besteht u.a. die Möglichkeit, anhand einer biblischen Person eigene Denk- und Handlungsmuster kritisch unter die Lupe zu nehmen und neue Handlungsstrategien zu entdecken. In diesem Jahr wird uns das Leben Abrahams in den thematischen Einheiten begleiten. „Neue Vertrauensschritte wagen" hieß es für ihn ein ganzes Leben. Wie das in unserem Leben aussehen kann, werden wir gemeinsam entdecken.
Anmeldeflyer sind über beyer@kirche-freital.de zu erhalten. Bitte sprechen Sie mich bei Interesse an.

Conny Beyer

Freitaler Frauen Frühstück(en) / Abendveranstaltung
Donnerstag, 19. Oktober 2017 in der „Freien Evangelischen Gemeinde Freital"

Einlass: 18.00 Uhr Thema: „Vergebung lässt neu leben"
Referentin: Carmen Schirrmacher (Gebietsleiterin Marburger Medien für Sachsen, Thüringen und Süd-Brandenburg)
Musik: Mindy Boyd
Karten: 02.-17.10.2017 zu 8,50 €, während der Öffnungszeiten:
- Pfarramt Ev.-Luth. Kirchgemeinde Freital, Lange Str. 13, Freital
- Reformhaus Am Markt, Am Markt 2, Freital
- Oder in Ausnahmefällen: verbindliche Vorbestellung unter: 0173-3949 718 mit Angabe der E-Mail Adresse
Veranstalter: Kirchgemeinden Freital, Pesterwitz, FeG
Telefonische Info: Frau Winterhager 035206-39913

Gemeindeabend Somsdorf

Am letzten Mittwoch im Monat findet zwischen 19.30 und 21.00 Uhr im Pfarrhaus in Somsdorf ein Gesprächsabend mit Pfarrerin Lattke statt.
30. August 2017„von der Taufe leben"
27. September 2017 „vom Abendmahl leben"
25. Oktober 2017 „Segnung von Paaren in eingetragener Lebenspartnerschaft"
Gespräch über die Handreichung der Landeskirche
29. November 2017 „von der Beichte leben"

Männerstammtisch O.S.T.

Infos über Maik Hamann

Die Ökumenische Reise Freitaler Kirchgemeinden...

wird uns Anfang Juli 2018 nach Armenien führen und unter dem Thema Klöster, Kreuzsteine und Naturwunder am Kaukasus stattfinden. Auf dem Programm stehen die Hauptstadt Jerewan und viele historische Orte mit ihren Sehenswürdigkeiten. Anfang Oktober werden wir das Reiseprogramm veröffentlichen.

Pfr. Christoph Singer, H. Schubert und N. Klitsche-Schubert

Erntedankgaben 2017

Dieses Jahr wollen wir in allen Kirchen zum Erntedankfest für das in Freital ansässige Mundwerk e.V. sammeln. Hier ein paar Hinweise, was gebraucht wird:
- Konserven aller Art
- Getränke, Säfte, Tee
- haltbares Obst und Gemüse
- begrenzt Nährmittel und Soßen
- Gebäck, wenig Süßigkeiten

Der Erntedankgottesdienst am 17. September in Potschappel wird mit dem Mundwerk e.V. gestaltet sein.

Gottesdienst im Altenpflegeheim „Bodelschwingh, jeweils 15.30 Uhr
Jeweils Donnerstag 15.30 Uhr mit Pfarrer Singer
07.09., 05.10. und 02.11.2017

Gottesdienst im Seniorenzentrum „Herbstsonne" (10.45) und im Pflegeheim „Kögler" (9.45 Uhr) in Hainsberg:
mittwochs: 06.09., 25.10. und 15.11. 2017
Zuständiger Pfarrer (Seelsorge, Gottesdienste, Kasualien) ist Pfr. Koch (Tel: 0351-6505471)

Andacht in den Wichernwerkstätten
jeweils donnerstags 7.30 Uhr (Otto-Dix-Str.5)
07.09. Herr Gehring,
05.10. Pfr. Slesazeck und
02.11.2017 Pfr. Singer

Gebet für die Stadt
Findet in der Regel am ersten Mittwoch im Monat statt: 06.09., 04.10. und 01.11.2017 18.00 Uhr in den Räumen der FEG, Dresdner Str. 72 .

Gebetszeit in der Lutherkirche
findet am Sonntag, dem 12.11.2017, 19.00 Uhr in der Lutherkirche statt.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Freital
Trifft sich am 26.09., 19.00 Uhr im Pfarrhaus Pesterwitz. Neue Mitstreiter/Innen sind willkommen. Sie bereitet solche Aktionen wie die Strukturdebatte vor.

Seniorenkreise
12.09. (Deuben) und 15.09. (Hainsberg) Sommerliches Liedersingen
14.11. (Deuben) und 10.11. (Hainsberg) Zelluloiderinnerungen mit Heinz Fiedler

Kantoreitag des Kirchenbezirks Freiberg in der Christuskirche Freital am 3. September 2017

Das Chortreffen aller Kirchenchöre und Kantoreien des Kirchenbezirkes Freiberg findet in diesem Jahr in der Christuskirche Freital statt. Alle 2 Jahre wird dieses große Chortreffen durchgeführt, um miteinander zu singen. In diesem Jahr werden ca. 200 Sängerinnen und Sänger erwartet. Im Mittelpunkt steht immer der gemeinsam gestaltete Gottesdienst. In diesem Jahr jedoch gibt es noch einen Höhepunkt. Als Abschluß wird der Knabenchor Dresden ein Konzert in der Christuskirche geben. Zu beiden Veranstaltungen des Kantoreitages ist die Gemeinde ganz herzlich eingeladen! Wir freuen uns über viele Zuhörer.

STRUKTURDEBATTE

Wie soll es mit den Kirchgemeinden in Sachsen weitergehen?
Diese Frage stellt sich schon seit langer Zeit angesichts ständig sinkender Mitgliederzahlen in der sächsischen Kirche. Wieviel Personal kann sich die Kirche noch leisten (weniger Mitglieder bedeuten eben auch weniger finanzielle Mittel)? Wo soll dieses Personal zum Einsatz kommen? Welche Strukturen der Kirchgemeinden und der Kirchgemeindearbeit sind sinnvoll und zukunftsfähig? Nach den Erfahrungen der letzten 10 Jahre verlieren wir in Freital jedes Jahr ca. 46 Gemeindeglieder. Die Prognose für Freital im Jahr 2040 liegt bei 1700-1800 Gemeindegliedern. Das liegt u.a. an dem zu erwartenden demografischen Wandel im Freistaat Sachsen und dem Rückgang der Taufen. Seit einigen Monaten wird in der sächsischen Landeskirche intensiv über diese Fragen diskutiert. Die Kirchenleitung der sächsischen Kirche hat dazu ein Strategiepapier vorgelegt. Es heißt "Kirche mit Hoffnung in Sachsen" und sieht vor, dass sich bis 2025 überall in der Landeskirche kirchliche Struktureinheiten (sog. Kirchspiele oder Vereinigungen von Kirchgemeinden) gebildet
haben, die im Jahr 2040 noch über ca. 4000 Gemeindeglieder auf dem Land verfügen sollen. Für diese Struktureinheiten soll es eine zentrale Verwaltung geben. Die für die Struktureinheit tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen gabenorientiert zusammenarbeiten. Auch wir beraten im Kirchenvorstand, wo diese Region in und um Freital sein könnte. So gibt es bereits Gespräche mit den Kirchgemeinden in Wilsdruff, Kesselsdorf, Tharandt, Fördergersdorf, … eine Region am Rande des Tharandter Waldes entstehen zu lassen. Das von der Landeskirche vorgestellte Modell steht teilweise massiv in der Kritik. Es werden auch Alternativmodelle erwogen, das sog. Pfarreimodell einerseits, ein Modell vieler kleiner Kirchenbezirke andererseits. Ein Jahr lang soll nun über diese Alternativen diskutiert und beraten werden. Die Landessynode der sächsischen Landeskirche wird dann im Herbst 2018 einen Beschluss fassen, welchem Modell die Kirche in Sachsen in Zukunft folgen wird. Bitte bringen Sie sich in die Diskussion ein. Beschäftigen Sie sich mit den verschiedenen Modellen. Sie finden diese Konzepte - „Kirche mit Hoffnung in Sachsen", das „Hannoversche Modell", das „Pfarrei-Modell" und das „Modell der 28-33 Kirchenbezirke" - bereits jetzt zum Nachlesen unter www.evlks.de/strukturplanung.
Für unsere Kirchgemeinde steht zum einen damit an, wo können wir uns eine Region vorstellen und zum anderen wie wäre die Arbeit in dieser Region denkbar, nach welchem Modell.
Sprechen Sie uns gerne an.
Ihr Kirchenvorstand

GEMEINDENACHRICHTEN

Kirchenvorstand
12.09.; 17.10. und 14.11. 19.30 Uhr Diakonat der Christuskirche

Ortsausschüsse
Somsdorf: 06.09. 19.30 Uhr Pfarrhaus Somsdorf
Hainsberg: 25.09. 19.30 Uhr Pfarrhaus Hainsberg
Deuben: 05.09.; 07.11. 19.30 Uhr Diakonat der Christuskirche
Döhlen: 28.09.; 09.11. 19.30 Uhr Pfarrhaus Döhlen
Potschappel: 29.08. 20.00 Uhr Diakonat der Emmauskirche

Annahme Erntegaben
Georgenkirche: 30.09. 15.00-17.30 Uhr
Hoffnungskirche: 23.09. 17.00-18.00 Uhr
Christuskirche: werden zum Gottesdienst mitgebracht
Lutherkirche: 23.09. 9.00 - 11.00 Uhr
Emmauskirche: 16.09. 9.00-11.00 Uhr inkl. Erntekrone binden

Herbstputz in und um die Kirchen
Christuskirche: 18.11., 9.00-12.00 Uhr. Bitte kleinen Eimer,
Lappen und/oder Laubbesen mitbringen. Ein kleiner Imbiss ist vorbereitet.
Lutherkirche: 04.11. 8.30-12.00 Uhr
Emmauskirche: 04.11. 9.00-12.00 Uhr

Besuchsdienste:
Deuben: 05.09. 15.30 Uhr Diakonat Deuben
Hainsberg: 30.08. 15.00 Uhr Pfarrhaus Hainsberg

Information des Ortsausschusses Hainsberg
Liebe Gemeindglieder, der Ortsausschuss Hainsberg möchte über eine Veränderung der Mitgliedschaft informieren. Mit Schreiben vom 6. Juli 2017 teilte uns Herr Thomas Schmidt die Beendigung seiner Mitarbeit im Ortsausschuss Hainsberg mit. Die Entscheidung ist im persönlichen Bereich begründet und teilweise auch im Umgang mit seiner Person in der momentanen Lebensphase. Herr Thomas Schmidt war über Jahrzehnte eine tragende Säule der Gemeindearbeit in Hainsberg. Besonders hervorzuheben sind seine Verdienste in den Bereichen Mitgestaltung von Gottesdiensten, Chorarbeit, technische Belange sowie seine intensive Mitarbeit im Bauausschuss. Sein Ausscheiden wird eine große Lücke reißen und gleichzeitig den Ortausschuss Hainsberg vor neue Herausforderungen stellen. Wir als Ortsausschuss bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute, vor allem Gottes Segen.
im Namen des Ortsausschusses Karl-Heinz Ansorge

zu mehr Aktuellem auf der nächsten Seite