Die

begrüßt Sie herzlich auf ihren Internetseiten

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36, 26 (E)

Ein Scherzkeks könnte vermuten, dass damit eine Herztransplantation gemeint sein könnte und dass solch ein Geschenk recht teuer ist - es kostet ja einem anderen Menschen das Leben. Bei Hesekiel ist natürlich etwas anderes gemeint: ein neuer Mut, eine neue Fröhlichkeit, eine andere Sicht auf das Leben, auf Gott, den Glauben und auch den eigenen Kalender (siehe oben). Machen kann man das meistens kaum, etwas dazu tun schon und sei es nur, dieses Geschenk anzunehmen (was angesichts der allgemeinen Verdrossenheit gar nicht so leicht zu sein scheint). Als Zugabe gibt es einen neuen Geist. Wie sieht dieser aber aus und wollen wir den überhaupt? Sind wir zufrieden mit allem (was ja nicht so schlecht wäre) oder gibt es da doch die eine oder andere Leerstelle, Sehnsucht in unserem Leben. Sind das neue Herz und der neue Geist so wie manche anderen Weihnachtsgeschenke auch etwas, was wir gerne annehmen und uns darüber freuen, weil wir es gut gebrauchen können? Oder legen wir es gleich zur Seite und schauen nach einer Umtauschmöglichkeit? Da muss sich jeder selbst fragen: Wes Geistes Kind bin ich eigentlich? Ist mein Leben im Banne eines guten Geistes oder sollte ich mich erst danach ausstrecken? Das sind viele Fragen. Vielleicht liegt in der Jahreslosung eine Antwort. Finden Sie es heraus.


Ihr Pf. Christoph Singer

Ein technischer Hinweis:
Unsere Seiten wurden optimiert für MS Internet Explorer, sie sind kompatibel mit anderen HTML-Standardbrowsern.
Notwendig sind folgende Erklärungen:

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Sollte im Rahmen der Erstellung dieser Seiten auf Texte oder Bilder zurückgegriffen worden sein, die urheberrechtlich geschützt sind, möchten wir darauf hinweisen, daß dies nicht in böser oder mutwilliger Absicht geschah. Bitte weisen Sie uns auf diesen Fehler hin.